Die Schenkung eines Einfamilienhauses ist ein sehr h├Ąufiger Bewertungsanlass. Die aktuellen Eigent├╝mer (Erbauer) m├Âchten dabei Ihr Eigentum, meist an Ihre Nachfahren, weiter-/abgeben. Oft soll ein Wohnrecht bis zum Lebensende f├╝r dieses Haus eingetragen werden. Wichtig f├╝r beide Parteien ist dabei die Gestaltung und Vereinbarung des Wohnrechtes. Soll es sich ├╝ber das gesamte Haus und Grundst├╝ck erstrecken oder nur auf einen Teil und der neue Eigent├╝mer kann bereits einen bestimmten Bereich nutzen?
Verkehrswertgutachten - Schenkung Einfamilienhaus
Auch die k├╝nftige Kostenverteilung sollte vereinbart werden. Tr├Ągt der Beschenkte schon bestimmte Kosten wie Geb├Ąudeversicherung, Grundsteuer u.a. oder ├╝bernimmt das weiterhin der zu Schenkende. Beides ist entscheidend f├╝r den Wert des Wohnrechtes und damit f├╝r den verbleibenden Wert des ├╝bertragenen Grundst├╝ckes. Denn wie Bausch├Ąden, Wege- und Leitungsrechte beeinflusst ein Wohnrecht real den Wert eines Grundst├╝ckes, da der Eigent├╝mer in der Nutzungsm├Âglichkeit eingeschr├Ąnkt ist.
Verkehrswertgutachten - Immobilienwert ermitteln
Die Bedeutung des Verkehrswertgutachtens besteht darin, diese Wertverh├Ąltnisse genau, objektiv und nachvollziehbar zu ermitteln und klar darzustellen. Dies kann z. B. wichtig sein, wenn mehrere Erben/Kinder vorhanden sind und es darum geht das Verm├Âgen gerecht nach eigenem Ermessen zu verteilen.
Aber auch f├╝r den Beschenkten ist das Verkehrswertgutachten von gro├čer Bedeutung. Ohne vorliegendes Gutachten ermittelt das Finanzamt f├╝r die Veranlagung zur Schenkungssteuer einen sogenannten Grundbesitzwert. Dieser wird nur nach den, z. B. ├╝ber die Daten der Grundsteuer, vorliegenden Daten ermittelt. Baum├Ąngel, Wege- und Leitungsrechte und auch eingetragene Wohnrechte werden dabei nicht ber├╝cksichtigt. Wohnrechte mindern nicht selten den Wert des Grundst├╝cks um bis zu 50 %. Beim Vorliegen eines Verkehrswertgutachtens wird der dort ausgewiesene Wert zur Veranlagung herangezogen.

Der Verkehrswert als durchschnittlich zu erwartender Preis am Markt liegt dabei in der Regel deutlich unter dem Grundbesitzwert. Diese niedrigere Bemessungsgrundlage f├╝hrt bei ├ťberschreiten der Freigrenze dann nat├╝rlich auch zu einer niedrigeren Veranlagung zur Schenkungssteuer durch das Finanzamt.

Sie ben├Âtigen diesbez├╝glich eine umfassende Beratung, dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin.